Manchmal kann ein Gespräch mehr bewirken als Medikamente

… deshalb ist es mir besonders wichtig, eine vertrauensvolle und wohlige Atmosphäre zu schaffen, in der Sie offen über Ihr Anliegen sprechen können. Mein Bemühen ist, eine individuelle und fachkompetente Begleitung zu ermöglichen, die Ihnen Halt gibt und Ihre Selbstmotivation stärkt. Dazu gehört u.a. die Erarbeitung eines auf Sie zugeschnittenen Therapiekonzeptes, was zum Beispiel die Umstellung von Lebensgewohnheiten (Ernährung, Bewegung, Entspannung, Schlaf usw.) beinhalten kann.

Auch wenn Sie auf eine von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlten Psychotherapie warten, kann eine Kurzzeitberatung hilfreich sein, die die Wartezeit zur von der Kasse bezahlten Psychotherapie überbrückt. Vielleicht besteht auch Gesprächsbedarf über eine von der Krankenkasse übernommenen Therapie hinaus.

Das Verschreiben von Medikamenten ist nicht vorgesehen, jedoch manchmal notwendig. Eine Zusammenarbeit mit mir als Heilpraktikerin eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie und der medikamentösen Behandlung durch einen Arzt ist in bestimmten Fällen eine sinnvolle Ergänzung.


Wenn ich einmal traurig bin …

Heinz Erhardt trinkt in seinem berühmten Schlager dann einen Korn. Manch ein anderer isst Schokolade. Und wiederum andere Menschen benutzen gewisse Nahrungsmittel als Belohnung, zur Beruhigung oder zum Aufputschen. Vielleicht gehören Sie auch zu den Menschen, die gereizt werden, wenn eine Mahlzeit ausgelassen wird? Oder gibt es gewisse Lebensmittel, die Ihnen den Schlaf rauben? Fällt es Ihnen nach manchen Mahlzeiten schwer, sich zu konzentieren?

Anhand der oben genannten Beispiele können Sie sehr gut erkennen, dass Nahrungsmittel weit mehr Funktionen haben, als nur schlichtweg den Magen zu füllen und den Hunger zu stillen. In meinem Praxisalltag erlebe ich oftmals, dass die Ernährung – dazu gehört sowohl die Zusammenstellung der Nahrungsmittel als auch die Essgewohnheiten – eine wesentliche Rolle für den Erfolg der Therapie spielt. Die Art und Weise, wie wir uns ernähren, kann mitunter sehr entscheidend dafür sein, ob wir uns häufig gestresst, traurig und nervös fühlen.

Sollte Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden ins Wanken geraten sein, helfe ich Ihnen gerne, es wieder ins Gleichgewicht zu bringen.